Durchdachte Belüftung für den Wintergarten

Um das Wohnklima im Wintergarten angenehm und gleichbleibend zu halten ist eine gute Durchlüftung unbedingt erforderlich. Die Belüftung ist ein wichtiger Bestandteil bei der Planung des Wintergartens und sollte vom fachmännischer Hand geplant und umgesetzt werden.

Funktionaler Sonnenschutz und eine effektive Beschattung sind hilfreich, aber erst zusammen mit einem guten Konzept zur Be- und Entlüftung können sie ein angenehmes Raumklima im Wintergarten erzeugen. Belüftung und Beschattung ergänzen einander, die eine Komponente kann die andere aber nicht ersetzen.

Wie erreiche ich ein gutes Raumklima?

Eine einfache Möglichkeit der Belüftung im Wintergarten ist die thermische Lüftung durch das Öffnen der Dachfenster. Es ist ein physikalisches Gesetz, dass warme Luft nach oben steigt. Daher sollte man so lüften, dass die warme Abluft nach oben durch geöffnete Dachfenster hinausströmen kann, während im unteren Bereich frische Luft von außen hineinströmt.

Durch die Kombination von Senkrechtschiebefenstern im unteren Bereich des Wintergartens und Dachfenstern im oberen Bereich lässt sich diese Belüftungssituation leicht herstellen. Als Faustregel lässt sich festhalten, das etwa ein Fünftel der Glasfläche im Wintergarten geöffnet werden sollte – zwei Drittel davon im oberen Bereich, ein Drittel in Bodennähe.

Weitere Helfer für die Belüftung des Wintergartens

Lüftungsklappen und Schiebelüfter sind eine Alternative zur reinen Fensterlüftung. Sie werden in Fußbodennähe und im Dachbereich angebracht und lassen sich genauso wie die verasonn Dachflächenfenster und Schiebefenster auf Knopfdruck steuern.

Eine komfortable Lösung stellen schließlich motorisch betriebene Lüftungen dar, die den Luftzustrom und Entlüftung automatisch regeln. Sie saugen warme Luft an und führen sie aus dem Innenraum heraus nach außen ab.

Lassen Sie sich von uns beraten. Gemeinsam finden wir die perfekte Lösung zur Belüftung Ihres Wintergartens.